Der Intelligenztest

Aktualisiert: 26. Sept 2018

Warum überhaupt testen lassen?

Als Erwachsener hat man seinen Weg doch bereits begonnen? Warum daran rütteln?

Was bringt dir denn "so ein Test"?

GEWISSHEIT!

Man durchläuft viele Stadien sobald man sich mit der Möglichkeit der eigenen Hochbegabung beschäftigt.

Euphorie; hat man sich bereits durch Literatur gewühlt und sich so oft wiedergefunden. Man fühlt sich gesehen und erkannt.

Nicht selten resultiert daraus eine eigenwillige Wut; vielleicht über Entscheidungen, die  einen anderen Ausgang gehabt hätten, wäre man früher auf das Thema gestoßen.

Will man sich dann mitteilen und anderen von seinem Verdacht erzählen, keimt plötzlich ein Gefühl ganz anderer Natur in einem hoch: Ablehnung und Verleumdung - wie konnte man sich einbilden, wohlmöglich hochbegabt zu sein? Ist es nicht unglaublich anmaßend? Was hat man denn schon geleistet? Und wirklich herausragend ist man ja eigentlich nicht..

Und dann beginnt die alles zersetzende Endlosscheife erneut im Kopf zu rotieren. 

Quälend und für Außenstehende oft nicht nachvollziehbar.


Ja, es erfordert Mut. Aber sei mutig, denn es ist ein Weg zu dir selbst!

Wo dann also vorstellig werden mit seinem Verdacht?

Es stellt sich tatsächlich als nicht sehr einfach heraus als ein Erwachsener eine Diagnostik durchführen zu lassen.

Fehlinformationen ("Lass doch einen IQ-Test von deinem/r Psychologen/in durchführen") erschweren eine Suche zudem. 

Nicht jeder niedergelassene Psychologe verfügt über ausreichend Erfahrung. Wir empfehlen den Weg zu einem entsprechenden Diagnostiker um zudem ein "Begabungsprofil" erstellen zu lassen, da dies am Aufschlussreichsten ist. Preise variieren hier: 180 - 420 EUR

Das ist viel Geld, aber gut angelegt! Denn es findet eine individuelle Betreuung durch eine/n erfahrene/n Diagnostiker/in statt. Die Testung dauert ca. 90 - 120 min (je Testverfahren) und es erfolgt nach ca. 2 Wochen eine Auswertung im Rahmen eines persönlichen Gesprächs.

Es existieren eine Vielzahl verschiedener Testverfahren. Alle Tests bestehen jedoch aus mehreren Untertests, die jeweils verschiedene Aspekte der Intelligenz messen sollen (z.B. räumliches Vorstellungsvermögen, verbales Verständnis, etc.). Es lohnt also sich beraten zu lassen, welcher Test am ehesten in Frage kommt.

Und um eine oft gestellte Frage auch direkt zu beantworten: Schnell- und Selbsttests, z.B. aus dem Internet, sind weder seriös noch valide.

GRUPPENTESTUNG bei Mensa e.V. (deutschlandweit bzw. weltweit)

Man kann sich zu einem Test natürlich direkt bei der Hochbegabtenvereinigung Mensa e.V. in seiner Nähe anmelden. 

Dies ist zugleich der kostengünstigste Weg um seinen IQ-Wert ermitteln zu lassen (60 EUR).

Der IQ-Test wird von ausgebildeten Testleitern in Gruppen durchgeführt.

"Die von Mensa angebotenen IQ-Tests werden in einer Gruppensituation durchgeführt, so dass Sie mit mehreren Personen gemeinsam im Raum sitzen. Der Test hat zudem einen standardisierten Ablauf, so dass kaum auf individuelle Bedürfnisse eingegangen werden kann."

Hier geht es zur Ortsübersicht der Mensa-Vereinigung: https://db.mensa.de/Tests?mpn=Tests

In diesem Testverfahren wird jedoch lediglich der IQ-Wert (die reine Zahl) ermittelt und per Post zugesandt.

Es besteht aber die Möglichkeit sein Begabungsprofil für weitere 79 EUR anzufordern.

Dieses Begabungsprofil entspricht einem psychologischen Gutachten und gibt Aufschluss über die Begabungsstruktur. Ein Beratungsgespräch ist damit nicht verbunden.

Wer die Gruppensituation nicht scheut und keine individuelle Betreuung benötigt, ist hier also gut aufgehoben.

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit einer EINZELDIAGNOSTIK:

Um kompetente Begabungsdiagnostiker leichter auffindbar zu machen, haben wir das Expertory (ein Expertenverzeichnis zur Hochbegabung) ins Leben gerufen: (Bild ist anklickbar)



Eine Diagnose im 1zu1 Setting bei einer/m DiagnostikerIn kostet im Schnitt um die 400EUR. 

Dies beinhaltet: 

  • ein Vorgespräch/ eine Anamnese, 

  • die Testung(en) selbst (ja, manchmal werden noch erweiternde Tests durchgeführt um spezielle Werte herauszustellen oder nochmals gegenzuprüfen), 

  • die Auswertung und 

  • ein Abschlussgespräch.

Der Preis für die Einzeldiagnostik ist daher wirklich mehr als gerechtfertigt.

Eine lohnende Investition in sich selbst!