ÜBER UNIQATE

UNSERE MISSION: Wir identifizieren und stärken die Potenziale von hochbegabten Erwachsenen nachhaltig zum eigenen, wirtschaftlichen und gemeinschaftlichen Wohle.

Dank unIQate identifizieren und bündeln wir nachhaltig Kompetenzen.

Unser Fokus liegt auf der Identifizierung, Vernetzung und Förderung hochbegabter Frauen.

Männer sind künftig willkommen - wir möchten kooperieren, nicht separieren!

SINN UND ZWECK von unIQate als Unternehmen stehen an erster Stelle. Gewinne werden reinvestiert. Wir verstehen uns somit als Sozialunternehmen und leben es als verbindliches Versprechen an KundInnen und MitarbeiterInnen.

GRÜNDERIN & GESCHÄFTSFÜHRERIN

Nicole Gerecht

"Über Hochbegabung spricht man nicht!"

So? Warum eigentlich? 

Hochbegabung ist weder eine Krankheit, noch verstehen sich Hochbegabte als "unangefochtene Elite" - im Gegenteil!

 

Nicole hat ihre Hochbegabung selbst erst mit 31 Jahren und über Umwege entdeckt. Der damit einhergehende oft lebenslange Leidensdruck, war ein verlässlicher Begleiter. Die Schattenseiten der Hochbegabung lassen sich weniger gut vermarkten und sind somit wenig bekannt.

Nicole versteht sich zudem als Botschafterin: "Hochbegabung ist ein absolut ungenutztes Potenzial – gesellschaftlich als auch wirtschaftlich. Statistisch sind 1,8 Mio Deutsche hochbegabt, aber die wenigsten wissen davon. Auf 3 Männer, die um ihre Hochbegabung wissen, kommt nur eine Frau – das muss sich ändern. Und viele, die es wissen, fahren lieber mit angezogener Handbremse als sich zu outen!" unIQate will Hochbegabung „salonfähig“ machen – auch und unbedingt am Arbeitsplatz."

nicole.gerecht [at] uniqate.org

 
LEITUNG EIGNUNGSDIAGNOSTIK

Philip Winter

philip.winter [at] uniqate.org

Philip ist Träger der Personenlizenz E für Eignungsdiagnostiker nach der DIN 33430 und Gründungs- und Vorstandsmitglied des Vereins recruitingrebels e. V.

Seit mehr als 12 Jahren unterstützt er überwiegend mittelständische Unternehmen bei der Personalgewinnung und -auswahl von Führungskräften.

 

"Wir müssen über Hochbegabung reden. Die Intelligenz ist der beste Prädiktor für berufliche Leistung, in diesem Punkt ist sich die akademische Psychologie einig. Je komplexer die Tätigkeit wird, desto größer wird dieser Einfluss auf die Leistung. In der Personalauswahl und -beurteilung wird dieses Merkmal leider viel zu oft vernachlässigt. Dafür werden Merkmale ohne eigentlichen Anforderungsbezug überschätzt, wie ein maskuliner Körperbau, extravertiertes Auftreten, die Ähnlichkeit zu den Personalentscheidenden und geschlechterspezifische Stereotype. Insbesondere (hochbegabte) Frauen werden dadurch systematisch benachteiligt, zudem werden sie weniger gefördert. Mein Ansporn ist es Unternehmen aufzuzeigen welches Potenzial sie in ihren hochbegabten Mitarbeiter*Innen haben und wie sie für diese fördernde und motivierende Arbeitsbedingungen schaffen können.“

KOOPERATIONEN & PARTNERSHIPS

Lena Maung Yin

Lena unterstützt unIQate bei sämtlichen Belangen rund um die Community, ist aber auch Ansprechperson für Partnerunternehmen und

Veranstaltungen.

Lena befindet sich derzeit in der wohlverdienten Babypause - um Kontakt zum Thema Kooperationen & Partnerschaften aufzunehmen, nutzen Sie gern: hello [at] uniqate.org

 

"Hochbegabte (Frauen) sichtbar zu machen und ihnen eine Stimme zu geben, ist mir eine Herzensangelegenheit. Dabei profitieren alle Beteiligten in vielfältiger Weise - die Partnerunternehmen von dynamischen, motivierten MitarbeiterInnen, die Hochbegabten von zu ihnen passenden, fordernden Arbeitsumgebungen und die Gesellschaft von den positiven Auswirkungen dieser gemeinsamen Potentialentfaltung.
Um unsere Ziele zu verwirklichen, achte ich auf eine wissenschaftlich fundierte, menschliche und innovative Vorgehensweise. 
Ich freue mich, mit Ihnen in Kontakt zu kommen und konstruktive Partnerschaften zu etablieren."

lena.maungyin [at] uniqate.org

IQ-MESSUNG

Wer sich bei uns zur IQ-Messung anmeldet, ist hier in den besten Händen.

Antonia Heps

antonia.heps [at] uniqate.org

Antonia hat ihren B.A. Psychologie und strebt derzeit ihren Master in Klinischer Psychologie und Psychotherapie an. Sie unterstützt, neben ihrer Tätigkeit bei unIQate, in einem Berliner Institut für Begabungsförderung Lern- und Konzentrationstrainings sowie Intelligenzdiagnostik bei (hochbegabten) Kindern. Darüber hinaus arbeitet Sie begleitend an einer Berliner Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik.

 

"Hochbegabung ist ein Bereich der Intelligenzforschung, der bis heute einen zu geringen Stellenwert in unserer Gesellschaft hat.

Auch ich habe mich erstmals näher mit dem Thema im Rahmen meines Studiums auseinandergesetzt und erfahren, wie wichtig es ist Hochbegabte zu identifizieren, zu fördern bzw. zu fordern und ihnen einen interaktiven Austausch zu ermöglichen.

unIQate bietet eine innovative, ortsunabhängige Förderung und Austausch für hochbegabte Frauen - unterstützt natürlich gleichsam durch Aufklärung und öffentliche Maßnahmen Hochbegabte unabhängig des Geschlechts.

Mir ist wichtig, dass Hochbegabung als eine Bereicherung für die Gesellschaft verstanden wird. Tatsächlich ist eine überdurchschnittliche Intelligenz etwas, das von der Norm abweicht, das mit Neugierde begegnet und nicht (vor)verurteilt werden sollte.  

In meiner Funktion lege ich Wert auf eine wissenschaftlich fundierte Grundlage, so auch Tests zur IQ-Messung einzusetzen, die valide sind. 

Rebecca Kruse

Rebecca hat einen Abschluss in B.Sc. Psychologie mit Schwerpunkt Pädagogische Psychologie und studiert derzeit im Master Interkulturelle Psychologie. Sie arbeitet, neben ihrer Unterstützung in der IQ-Messung bei unIQate, an der Universität Osnabrück als Tutorin im Fachgebiet Forschungsmethodik, Diagnostik und Evaluation. Sie ist in einem kulturell diversen Umfeld aufgewachsen und spricht mehrere Sprachen.

In ihrem Studium hat sie hauptsächlich im Bereich der pädagogischen Psychologie Erfahrung mit Hochbegabung sammeln können, zudem hat sie sich in ihrer Bachelorarbeit unter anderem mit der Fragestellung, wie sich Mehrsprachigkeit auf die kognitive Entwicklung von Kindern auswirkt, beschäftigt.

 
COMMUNITY & EVENT

Larissa Grollmuss

Larissa betreut bei unIQate besonders Angelegenheiten im Bereich des Community und Event Managements. Nach ihrem Studium der Berufspädagogik und der Linguistik studiert Larissa mittlerweile Eventmanagement im Fernstudium.

Das Thema ‚Hochbegabung‘ beschäftigt mich schon sehr lange, doch besonders beim Schreiben meiner Bachelorarbeit wurde mir bewusst, wie wichtig es ist, dieser Thematik mehr Beachtung zu schenken. Wird eine Hochbegabung nicht erkannt und womöglich sogar eine falsche Diagnose
gestellt, kann dies für Betroffene fatale Folgen haben. Eine frühzeitige Erkennung und angemessene Förderung kann ganze Lebenswege neu definieren und damit sowohl betroffene Personen selbst als auch der Gesellschaft und Berufswelt ganz neue Möglichkeiten eröffnen.

larissa.grollmuss [at] uniqate.org

JOBS & ENGAGEMENT

Natürlich sind auch wir als frisch gegründetes Startup immer auf der Suche nach engagierten MitwirkerInnen und freuen uns über Initiativschreiben, direkten Bewerbungen oder dem Engagement als Gastgeberin.

GASTGEBERIN

Du würdest gern in deiner Stadt/Region GetTogethers organisieren?​

 

Dann schreibe uns: hello@uniqate.org

JOBS

Initiativbewerbung

Mehr Informationen

 
GASTGEBERINNEN

An dieser Stelle möchten wir uns für die vielen ehrenamtlichen Frauen unter uns bedanken! Ohne sie wäre es nicht möglich Veranstaltungen und Treffen zu organisieren - vielleicht auch in deiner Nähe?

unIQate Hamburg
unIQate Essen
Gastgeberin-Hannover
Gastgeberin-Frankfurt
unIQate Köln
Gastgeberin-Hannover
unIQate Hamburg
unIQate Essen
Gastgeberin-Hannover
Gastgeberin-Frankfurt
unIQate Köln
Gastgeberin-Hannover
IDEELLE PARTNERSCHAFTEN